Holzliste - Die App zur Erfassung von Stammholz

Mit der App "Holzliste" erfassen Sie die Stämme direkt auf Ihrem Android-Smartphone oder Tablet. Sie sind ständig über die Anzahl Festmeter informiert, erstellen und versenden Holzlisten und exportieren die Stämme in die Software FOREST 3.0! Alle üblichen Baumarten und Rindenabzüge sind in der App bereits vorhanden. Holzliste ist sehr übersichtlich, einfach zu bedienen und kann die Eingabegeräte zur Stammholzerfassung ersetzen. Lesen Sie in dieser Beschreibung, was die App "Holzliste" alles kann.

 

Wie installieren Sie die App "Holzliste"?

Öffnen Sie auf Ihrem Android-Smartphone oder Tablet den Google-Playstore. Suchen Sie dort nach "Holzliste" und installieren Sie die App.

 

Was kostet die App "Holzliste"?

Holzliste ist kostenlos. Möchten Sie allerdings Holzlisten erstellen und ggf. versenden, entstehen Kosten von einmalig 9,90 Euro.

 

Was kann die App "Holzliste"?

Die Inhalte von "Holzliste" sind umfassend in der obigen Beschreibung dargestellt. Sehen Sie weiter unten einige Screenshots der App Holzliste mit vermerken, was die App alles leistet und beinhaltet.

 

Verwalten Sie beliebig viele Lose. Für jedes Los werden Sie gleich über die Anzahl Stämme und die Festmeter Holz informiert.

Für jeden Stamm erfassen Sie das dazugehörende Los, die Baumart, die Laufende Nummer, Länge und Stärke, die Güteklasse, einen Käferholzvermerk und ggf. Notizen. Der Rindenabzug, Stärke ohne Rinde, Festmeter und Stärkeklasse wird automatisch berechnet.

Alle gängigen Baumarten sind in der App bereits mit den üblichen Rindenabzügen enthalten. Die Rindenabzüge können Sie zu jeder Baumart frei definieren. Außerdem können Sie festlegen, welche Baumarten bei der Stammerfassung überhaupt sichtbar sein sollen.

Sie können eine Komplette Holzliste erstellen. Die Holzliste kann auf dem Handy gespeichert werden, in einen privaten Dropbox-Ordner kopiert werden oder auch per Mail verschickt werden. Besonders der Mailversand ist sehr interessant, weil Sie damit den Empfänger über die Zusammensetzung der entsprechenden Lose informieren können.

Sie können eine komplette Export-Datei erstellen, in der alle Lose und Stämme in einer Art Datensciherung abgelegt werden. Diese Exportdatei könnten Sie z.B. per Mail versenden und in die Forstsoftware FOREST 3.0 importieren.

Für jedes Los können Sie die GPS-Koordinaten Ihres Smartphones übernehmen (oder auch händisch eintragen) und somit die Lage des Loses in Google Maps darstellen.